Fazenda da Esperança

Zur Fazenda da Esperança (Farm der Hoffnung) in Masbate pflegen wir schon seit vielen Jahren einen intensiven Kontakt und fördern deren Arbeit. Genau genommen sind es zwei Fazendas: Eine für rund 40 Männer und eine andere für rund 15 Frauen. Eine solche «Farm der Hoffnung» ist oft die letzte Anlaufstelle für vom Schicksal gebeutelte Frauen und Männer (Sucht, Drogen, Gewalt, Prostitution). Auf der Farm können sie an einem einjährigen Rehabilitationsprogramm teilnehmen, das schon Vielen die Rückkehr in ein normales Leben ermöglicht hat.

Projektinformationen:

Ort: Masbate, Philippinen

Kontaktpersonen: Richardson und Marinéia Silva